63 Terz! Medien und Recht – Nachruf auf Redtube Abmahnungen

Heute wieder zu Gast ist der Rechtsanwalt Johannes Meibers. Wir reden über die Entwicklungen im Fall unberechtigter Redtube Abmahnungen durch die Kanzlei Urmann & Collegen. Desweiteren geht es um Amazon und die rechtliche Bewertung der Umgehung von Kopierschutzmechanismen bei Ebooks. Auch der legal zugängliche freie Download vieler kostenpflichtiger Programme auf der Homepage von Adobe irritiert auf den ersten Blick. Wir bringen Klarheit ins Dunkel der Rechtslage. Markus führt durch die Sendung.

Ende 2013 haben Urmann & Collegen eine beispiellose Abmahnwelle in Gang gesetzt. Zu Unrecht, wie sich jetzt spätestens herauskristalisiert. Einige gehen weiter und behaupten, dass ein Rechtsanwalt wie Thomas Urmann von der Rechtswidrigkeit der ausgesprochenen Abmahungen hätte wissen müssen und unterstellen Betrug. Wir diskutieren darüber.

Amazon bindet Käufer per Verschlüsselung an den hauseigenen Ebook Reader „Kindle“. Dieser wiederum telefoniert gerne nach Hause und setzt Amazon über das Leseverhalten seiner Kunden ins Bild. Auch nimmt sich Amazon das Recht heraus, Ebooks nach eigenem Gutdünken aus der Ferne auf den Kindle-Endgeräten der Nutzer  zu löschen. Amazon schreibt dazu, dass der Kunde lediglich eine Lizenz zum Lesen erwirbt, nicht aber im Besitz des Ebooks ist (siehe vorstehenden Link). Darf ich in so einem Fall die Verschlüsselung der Ebooks knacken, um selbige Schriftstücke im Ebook Reader meiner Wahl zu lesen?

Adobe bietet seit geraumer Zeit die eigentlich kostenpflichtige Creative Suite 2 frei zugänglich auf der hauseigenen Homepage zum Donwload an. Programme wie Photoshop, Audition, Acrobat, etc. pp. sind dadurch auf einmal scheinbar kostenlos zu haben. Ist eine Benutzung dieser Software legal? Ist der Download legal? Ist das Ansehen der Downloadseite legal?

Viel Spaß mit 55 Minuten lustig-informativer Unterhaltung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.