62 Terz! Subharmonic Synthesizer programmieren in Synthedit

Diesmal führt Markus Fiedler aus Rastede durch die Sendung. Zu Gast ist der Informatiker Martin Weihe.

Der Informatiker Martin Weihe hat die Programmierumgebung für modulare Synthesizer und Effektgeräte „Synthedit“ dafür benutzt, um eine digitale Umsetzung eines bereits auf dem Markt befindlichen Gerätes von dbx nachzubauen. Es handelt sich dabei um einen Subharmonic Enhancer bzw. einen Subharmonic Synthesizer. Dafür erstellt und programmiert er unter anderem eigene C++ Module für Synthedit, um seine Vorstellungen umzusetzen.

Wir beschäftigen uns im Laufe der Sendung mit den verschiedenen Ansätzen zur Subbass Erzeugung. Dabei streifen wir themenbedingt auch das Gebiet Timestretching.Viel Spaß mit knapp 50min informativer Unterhaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.