55 Terz! Mastering Academy mit Friedemann Tischmeyer

Die Sendung 55 ist der zweite Teil des in Sendung 54 begonnenen Interviews mit dem bekannten Mastering Engineer Friedemann Tischmeyer. Wir reden diesmal insbesondere über die Mastering Academy. Durch die Sendung führt Markus Fiedler.

Wir schließen in dieser Sendung direkt an die Sendung 54 an und steigen kurz und knapp mit dem Thema Lautheitsmaximierung und Loudnesswar ein. Hierbei darf natürlich nicht der Verweis auf das mit 3dB Restdynamik brutalst totkomprimierte magnetische Machwerk von Metallica fehlen: Death Magnetic

In der Sendung wußten wir es noch nicht, aber der für das Mastering verantwortliche heißt (laut verlinktem Wikipediaartikel  ) Ted Jensen. Entgegen Friedemanns Befürchtung im Podcast hat er sich nach Veröffentlichung von „Death Magnetic“ nicht das Leben genommen.

Die zweite Hälfte des Podcasts beschäftigt sich mit den Möglichkeiten, das Mastering zu erlernen. Friedemann erklärt die Vorzüge seines Verfahrens, welches in der Mastering Academy praktiziert wird, bei dem unter anderem Toningenieure aus grundverschiedenen Genres das Machwerk des jeweils anderen mastern.

Wir wünschen viel Spaß mit 60min Unterhaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.